Bürgermeisterkandidat Volker Hoven zu Gast in der öffentlichen Schulpflegschaftssitzung der Gesamtschule Haßlinghausen – Thema: Neubau, Umbau und Sanierung.

„Auch wenn die Einladung der Vorsitzenden Evelyn Zeitz-Hoyer ganz kurzfristig kam, habe ich mich sehr gefreut, dass ich vor den vielen Eltern und der Belegschaft sprechen durfte.

Meine beiden Kinder sind selbst Schüler der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule und von den großen Baumaßnahmen unmittelbar und persönlich betroffen. Meine Frau Sandra ist Mitglied der Schulpflegschaft.

Sehr beeindruckend wurden die umfangreichen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen durch den EN-Kreis und den Projektträger vorgestellt. Der Kreis investiert in die Gesamtschule rund 25 Millionen Euro. Dringend notwendige Investitionen in die Schulinfrastruktur.

Die Vorstellung des Planungsbüros waren klasse. Durch meinen Einsatz konnten wir erreichen und gemeinsam verabreden, dass die Eltern zukünftig regelmäßig und kontinuierlich informiert werden. Das war im Vorfeld nicht immer ganz optimal gelaufen.

Mein Vorschlag, während der Bauphase ein Baubüro als zentrale Informationsquelle für die Eltern einzurichten, wurde von der Kreisverwaltung aufgegriffen.

Der Schulleiter, Christoph Uessem, brachte es in seinen Schlussworten auf den Punkt: ‚Sie bekommen eine richtig tolle Schule.‘

Auch wenn der Bauzeitenplan ambitioniert ist, wünsche ich der Maßnahme ein gutes Gelingen.

Ich werde als Ansprechpartner jederzeit weiter zur Verfügung stehen.“