Der Sprockhöveler Bürgermeisterkandidat Volker Hoven hat zusammen mit Bürgermeister Claus Jacobi (Gevelsberg), René Röspel (MdB, SPD), Hubertus Kramer (MdL, SPD), Frank Hasenberg, Bürgermeister der Stadt Wetter (SPD), Hagens Oberbürgermeister Erik Olaf Schulz (parteilos), der Ennepetaler Bürgermeisterin Imke Heymann (parteilos), VHS-Direktor Achim Battenberg und dem stellv. Hauptgeschäftsführer der DEHOGA Westfalen, Lars Martin, die „Gevelsberger Erklärung“ als Forderung notwendiger Coronahilfen in der Gastronomie unterschrieben. 

Eine gelungene Aktion! Unter den zahlreichen interessierten Besuchern unterzeichneten wir gemeinsam das Papier. Ich habe in meiner Funktion als Bürgermeisterkandidat für Sprockhövel (SPD, FDP, WfS) teilgenommen.

„Eine gelungene Aktion“, bilanzierte Hoven nach der Veranstaltung. „Unter den Augen zahlreicher Interessierter unterzeichneten wir gemeinsam das Papier. Ich habe in meiner Funktion als Bürgermeisterkandidat für Sprockhövel (SPD, FDP, WfS) teilgenommen. In meiner Rede habe ich die brüderliche- und freundschaftlich geprägte Nachbarschaft unserer beiden Städte betont. Und natürlich auch die hervorragende gastronomische Vielfalt in Sprockhövel herausgestellt. Wir haben sehr deutlich gemacht, dass die Gastronomie fester Bestandteil lebendiger Innenstädte ist und das so bleiben muss.“

Zugleich haben die Politiker den Appell an die Menschen gerichtet, jetzt die Gastronomiebetriebe und Restaurants bestmöglich zu unterstützen. Hoven: „Indem wir hingehen. Auch mit den CORONA-Auflagen klappt das ganz hervorragend.“

Das Aufmacherbild stammt von Dr. Anja Pielorz. Die anderen sind von Michael Tobias.