Der Wohnmobil-Tourismus liegt voll im Trend. Packen, einsteigen, losfahren und das Zuhause mitnehmen – Urlaub und Städtereisen mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen werden immer beliebter. Insgesamt sind nach der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes und des Caravaning Industrie Verbandes mehr als 1,1 Millionen Freizeitfahrzeuge in Deutschland angemeldet. Das heißt, rein bezogen auf diese Zahl, liegt Deutschland damit in Europa auf Platz eins vor Frankreich und Großbritannien, die Niederlande liegen auf Platz vier.

Grund genug für den städtischen Beigeordneten Volker Hoven diese Zielgruppe für Sprockhövel touristisch in Augenschein zu nehmen. „Städtereisen mit dem Wohnmobil erfreuen sich einer steigenden Nachfrage. Auf diesen Trend möchten wir mit besonders ausgewiesenen Stellplätzen in Sprockhövel reagieren. Wir haben hier am Rande der Metropole Ruhr viel zu bieten für „Wohnmobilisten“: Natur, Erholung, exzellente, Gastronomie, wunderbare Rad- und Wanderwege durch die Wiege des Ruhrbergbaues, das Besucherbergwerk Stock und Scherenberg, den Dampfbahnclub, den Golfplatz usw. Die Stellplätze werden dann in die einschlägigen Plattformen, wie Apps, Navigationskarten und Büchern übermittelt und eingepflegt, so dass die Zielgruppe auf Sprockhövel aufmerksam werden kann“, so Hoven.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Sprockhövel